Medizintechnik

Medizintechnik

Innerhalb des Dienstleistungsangebotes profitieren Sie jederzeit von einer fachgerechten Einweisung im Umgang mit medizintechnischen Produkten. Wir garantieren Ihnen einen zuverlässigem Service mit hoher Qualität, führen regelmäßige Wartungen, sicherheitstechnische Kontrollen und notwendige Reparaturen für Sie durch und stellen Ihnen Austauschgeräte bereit. Durch eine flächendeckende Zusammenarbeit mit Ärzten, Kliniken, Pflegeeinrichtungen und den einzelnen Fachbereichen der Reha-aktiv GmbH ermöglichen wir Ihnen eine umfangreiche Versorgung. Mithilfe von kompetenten, geschulten Medizintechnikern und geprüftem Krankenpflegepersonal werden Sie immer von einer individuellen, diskreten Beratung und einer schnellstmöglichen Versorgung überzeugt sein.


Aktiv bleiben trotz COPD: Besser atmen – auch unterwegs!

COPD, die Kurzform für “chronisch obstruktive Lungenerkrankung“, ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe von Lungenerkrankungen, in deren Folge auch die Atmung eingeschränkt wird. Deutschlandweit sind über 6 Millionen Menschen von ihr betroffen.

Häufigste Ursache für COPD ist das Rauchen. Neben Auswurf und Husten ist vor allem Atemnot Teil des Krankheitsbildes. Bereits bei geringeren Belastungen, wie etwa Treppensteigen, macht sich der Sauerstoffmangel bemerkbar. Ist die COPD-Erkrankung bereits weiter fortgeschritten, kann sogar das morgendliche Anziehen zur Hürde werden.

Einer Studie zufolge beklagten 64 Prozent der befragten COPD-Patienten genau diese Atemnot als größte Belastung der Krankheit. Sicher: Das Rauchen aufzugeben, sollte für Betroffene ebenso selbstverständlich sein, wie eine gesunde Ernährung.

Aber wie realisiert man die notwendige, regelmäßige Bewegung, wenn man bereits nach wenigen Metern nach Luft ringen muss? Hier hilft die moderne Sauerstofftherapie. Dabei gehören die alten Vorstellungen von großen Sauerstoffflaschen neben dem Bett längst der Vergangenheit an. Denn mit den neuen mobilen Sauerstoffkonzentratoren können sich auch ältere Patienten wieder aktiv und mobil an der frischen Luft bewegen. Dosiertes Radfahren, zum Beispiel auf einem E-Bike, leichte Wandertouren oder Städtereisen: Der Einstieg in eine bewegungsaktive Freizeit ist deutlich einfacher geworden! Handliche Umhängetaschen oder ein trendiger Rucksack bieten Platz für die kleinen und nur 2,3 Kilo leichten Geräte, die zudem durch moderne Touchscreen-Technik einfach zu bedienen sind. Für noch mehr Unabhängigkeit sorgt dabei die lange Akkulaufzeit von bis zu 4,5 Stunden. Dazu gibt es weiteres, nützliches Zubehör wie ein externes Akku-Ladegerät , ein Netzteil oder Zubehörtaschen. Gestalten Sie als COPD-Patient Ihre Freizeit aktiv – fragen Sie uns!

Wir informieren Sie gern. Oder probieren Sie einfach einen der neuen mobilen Sauerstoffkonzentratoren aus! Ihr Ansprechpartner ist unser Team der Medizintechnik Tel.: 0800 0009998.





Unsere Serviceleistungen

  • freundliche und kompetente Beratung
  • Durchführung von Schulungen
  • Hygienekonzepte
  • Einweisung in die Gerätetechnik vor Ort
  • Kliniküberleitung in den häuslichen Bereich
  • Klärung der Kostenübernahme mit dem Kostenträger
  • Durchführung von Wartungen, messtechnischen Kontrollen (MTK) und sicherheitstechnischen Kontrollen (STK)
  • Reparaturen und Bereitstellung von Austauschgeräten
  • Geräteprüfung nach DGUV V3/ V4
  • Überprüfung von Blutdruckmessgeräten
  • kostenloser Lieferservice
  • 24h - Bereitschaftsdienst

Gemeinsam planen wir mit Ihnen den gesamten Auf- oder Umbau Ihrer Praxis unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche, Ihren Arbeitsabläufen und Ihren Bedürfnissen – egal ob Neugründung, Umzug oder Renovierung. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein Konzept zur Praxiseinrichtung: egal ob Mobiliar und Funktionsmöbel, Medizintechnik, Therapieliegen, Elektrogeräte, Verbrauchsmaterialien und vieles mehr. Wir beraten Sie gern, damit Ihre Patienten sich gut aufgehoben fühlen!

Atemtherapie+

  • Befeuchtung der oberen bzw. unteren Atemwege zur Sekretbildung und Sekretmobilisierung
  • Inhalation vom Medikamenten
  • eingesetzt werden Standard-Düsenvernebler, Ultraschallvernebler sowie Vernebler für die Heimbeatmung
  • Sekretmobilisierung (z.Bsp. VRP1-Flutter)
  • Selbstkontrolle der Lungenfunktion (Peakflowmessung)

Sauerstofftherapie

  • mobile Sauerstoffsysteme mit komprimiertem Sauerstoff aus Flaschen - In Abhängigkeit des Bedarfs ist eine Mobilität über mehrere Stunden möglich
  • Sauerstoffkonzentratoren für die häusliche Anwendung - Die einfachste Möglichkeit der Sauerstoffgewinnung, da er aus der Umgebungsluft herausgefiltert wird. Es ist nur eine Steckdose erforderlich.
  • Zubehör

Heimbeatmung

  • nichtinvasive, meist nächtliche Beatmung mit Nasen- bzw. Mund-Nasen-Masken
  • invasive Beatmung über ein Tracheostoma, meist als Langzeitbeatmung
  • die Betreuung des Tracheostomas bei Langzeitbeatmung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unserem HomeCare-Service
  • Bereitstellung der Geräte sowie Maskenanpassung in der Klinik
  • Einweisung bzw. Schulung der Patienten, Angehörigen und Pflegedienste
  • Bereitstellung von Ersatzgeräten, Zubehör, Verbrauchsmaterialen und Zusatzausrüstungen (Überwachungsmonitore, Beatmungsbeutel usw.)
  • technischer Service
  • 24 Stunden Notdienst

Inhalation

  • Düsen- und Ultraschallvernebler bei Atemwegserkrankungen, zur Tracheostomapflege, Medikamentenverneblung, Heimbeatmung

Absaugung

  • zur Sekretabsaugung bei Schluckstörungen, laryngektomierten und tracheotomierten Patienten
  • mobile und netzabhängige Absauggeräte
  • Zubehör

Schlafapnoetherapie

Kommt es während des Schlafes zu Atemaussetzer, spricht man von Schlafapnoe. Ursachen der obstruktiven Schlafapnoe sind Verschlüsse der oberen Atemwege, welche durch eine Erschlaffung der Schlundmuskulatur entstehen. Der Körper wird hierdurch nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Durch eine körpereigene Weckreaktion setzt die Atmung wieder ein. Dies führt zu Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, verminderter Leistungsfähigkeit sowie erhöhtem Unfallrisiko (Sekundenschlaf). Ohne Behandlung ist ein erholsamer, gesunder Schlaf nicht möglich.

Unsere Leistungen:

  • Bereitstellung therapiespezifischer Geräte in Zusammenarbeit mit Fachärzten und Schlaflaboren
  • ausführliche Einweisung in Handhabung, Reinigung und Pflege
  • technischer Service für das Therapiegerät
  • Maskenberatung und Maskenanpassung
  • Lieferung von Zubehör und Verbrauchsmaterial
  • 24 - Stunden Notdienst

Hilfsmittel+

Überwachungsgeräte/ Monitoring

  • Pulsoximeter
  • Monitore zur Überwachung von Sauerstoffsättigung, Puls, Atmung
  • EKG
  • Blutdruckmessgeräte für Kinder und Erwachsene
  • Blutzuckerteststreifen
  • Überwachungsgeräte

Intermittierende Kompressionstherapie

  • Geräte zur Behandlung von Gefäßerkrankungen und zur Unterstützung der Wundheilung

TENS- und Muskelstimulationsgeräte, Inkontinenztherapie

  • Geräte zur Schmerztherapie bzw. zum Muskelaufbau nach Operationen und bei Lähmungen

Lichttherapie

Magnetfeldtherapie

Bio – Feedback – Geräte

Schwellstromtherapiegerät

Iontophoresegerät

Inkontinenztherapie


Praxis- und Sprechstundenbedarf+

Gemeinsam planen wir mit Ihnen den gesamten Auf- oder Umbau Ihrer Praxis unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche, Ihren Arbeitsabläufen und Ihren Bedürfnissen – egal ob Neugründung, Umzug oder Renovierung.
Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein Konzept zur Praxiseinrichtung: egal ob Mobiliar und Funktionsmöbel, Medizintechnik, Therapieliegen, Elektrogeräte, Verbrauchsmaterialien und vieles mehr. Wir beraten Sie gern, damit Ihre Patienten sich gut aufgehoben fühlen!

Ausstattungen und Geräte für Arztpraxen, Physiotherapien und Pflegedienste

  • Beratung
  • Planung
  • Projektierung

Lieferung von Praxis- und Sprechstundenbedarf, Verbrauchsmaterial

Reparaturen und Geräteprüfungen

WEIHNACHTSAKTION 2018





Zentrale & Filialen


Weitere Informationen

Orthopädietechnik & Orthopädieschuhtechnik+

Herr Thomas Hähnel

Leitung Fachbereich Orthopädietechnik & Orthopädieschuhtechnik

Telefon: 0371 369 10 27

Fax: 0371 369 10 28


Rehatechnik+

Angela Uhlemann

Frau Angela Uhlemann

Leitung Fachbereich
Rehatechnik

Telefon: 0371 369 1055

Fax: 0371 369 10 58


Kinder- und Schwerstbehindertenversorgung+

Frau Karina WilfertKarina Wilfert

Leitung Fachbereich
Kinder- und Schwerstbehindertenversorgung

Telefon: 0371 369 10 290

Fax: 0371 369 10 928


Vertrieb+

Herr René JäschkeRené Jäschke

Leitung Vertrieb

Telefon: 0371 369 10 930

Fax: 0371 369 10 77 38



Netzwerke